© 2019 Ferrari Webdesign

 Egon 0049 176 578 445 60

AGB

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

VALLE GRAN REY

BARRANCOS

BERGE

MEER

Ziel der Webseite von Casa Ambiente ist es dass Du schon mal sehen kannst was dich im Haus und im Valle Gran Rey erwartet. Das Valle Gran Rey ist der ideale Ort um zu entschleunigen, die Hektik des Alltags für eine Weile hinter dir zu lassen, und einfach die grossartige Natur, das schöne Zuhause und die Ruhe zu geniessen.​Du findest hier weiter unten auch Informationen und Fotos zu den Stränden von Valle Gran Rey, zum Regenwald und dem Passatnebel. Mehr zu Natur und Insel, sowie Anreise findest du auf der Seite La Gomera.

Es geht mir auch darum mit Menschen ins persönliche Gespräch zu kommen, der entspannte Urlaub soll mit Vorfreude und weniger mit vielen Clicks und Mails beginnen. Für Anfragen nutze das Kontaktformular.

Du kannst auch gerne telefonisch

mit mir Kontakt aufnehmen:

0049/ 176 578 445 60

​Bis bald,

​Egon

Erholung pur!
Casa Ambiente

Das Ferienhaus Casa Ambiente befindet sich  im unteren Valle Gran Rey in El Guro. Das Künstlerdorf El Guro fügt sich perfekt in die Landschaft ein. Strassen, Einkaufszentren, Industrieruinen hat es hier im Dorf noch nie gegeben. Casa Ambiente bietet die Möglichkeit eine andere Lebensqualität zu Fuss zu entdecken. Wenn Du möchtest, kannst Du von El Guro aus  auf verschiedenen Wanderwegen die wilde Natur entdecken. Der Wanderweg zum Wasserfall führt am Haus vorbei. 

Gleich gegenüber vom Dorf kannst Du den Treppenweg entlang spazieren, vorbei an malerischen Dörfern, nach Lomo del Balo. Dort hast Du von der Terasse des Restaurants Macondo aus eine fantastische Sicht übers ganze Tal, bis hinunter zum Atlantik.

Das Casa Ambiente ist teilweise integriert in die Felslandschaft, liebevoll und kreativ mit Naturmaterialien konstruiert. Stein und Holz spielen eine grosse Rolle.

Ein Raum für Ruhe, Musse,  um zu lesen, für Kreativität, künstlerische Tätigkeiten.

 

Oder einfach um zu entschleunigen und sein. Möchtest du dir einen ersten Eindruck verschaffen? Um die Bilder in der Galerie unten anzusehen einfach auf den Pfeil rechts im Bild klicken.

Regenwald Urwald Nationalpark Garajonay

Etwas oberhalb des Valle Gran Rey beginnt der Nationalpark . Einer der letzten Urwälder der Erde, der immer feuchte Regenwald ist Teil des Nationalpark Garajonay. Älter als die letzte Eiszeit die er überlebt hat. Magisch, immer sehenswert, immer anders. Mal im Sonnenschein, und plötzlich von dichten Nebelschwaden des Passatnebels durchdrungen, erscheint er geheimnisvoll märchenhaft und manchmal auch etwas unheimlich. Man fühlt sich in eine andere Zeit, eine andere Welt versetzt. 

Der Nationalpark liegt in den Bergen, der höchste Punkt ist der Gipfel des Alto de Garajonay mit 1487m Höhe. Im Regenwald ist es immer viel kühler als unten am Strand, es empfiehlt sich eine Jacke mit zu nehmen.

Der Passatwind weht vor allem in den Bergen und im Gebiet des Garajonay. Doch schon ein paar hundert Höhenmeter über dem Meeresspiegel  weht er hindurch, so dass bereits in der Umgebung von Arure häufig kühles Wetter herrscht.

Gomera ist zwar klein 25km im Durchmesser, doch wegen seiner durch die Vulkanausbrüche zerklüfteten Struktur, hat es eine Fläche von 369.8km². Wegen der vielen Bergkämme und Schluchten, das ständige Auf und Ab in Serpentinen dauert es mit dem Bus ca 2 Stunden von San Sebastian nach Valle Gran Rey, eine Strecke von 25km Luftlinie. 

Sonne   Strand   Meer

Casa Ambiente befindet sich auf La Gomera der archaisch schönen Vulkaninsel

Bis zu den Stränden, von denen das Valle Gran Rey gleich mehrere hat, sind es ca. 2,5km.

Die Durchschnittstemperaturen bewegen sich ganzjährig im Bereich von 18-25 Grad. Abweichungen kann es durch den Calima, den heissen Saharawind geben, der die Temperaturen schnell mal um bis zu 10 Grad steigen lässt.

Je nach Geschmack kann man am Strand von Vueltas in den frühen Morgenstunden zwischen den Segelbooten und mit den Rochen schwimmen, einen Whale Watching Ausflug machen, oder am Playa del Ingles im schwarzen Strand die hohen über einem schwappenden Wellen genießen. Der schwarze Vulkansand auf La Gomera ist sehr mineralienreich.

 

 

Für kleine Kinder besonders geeignet sind die Strände Babybeach und der Hafenstrand. Beide haben immer Sand und der Wellengang ist nicht so stark wie an der Playa Calera. Der Babybeach, eigentlich Playa Charco del Conde, befindet sich zwischen La Puntilla und dem Hafen von Vueltas. Der Babybeach wird so genannt, weil die Natur dort ein Becken gebildet hat, das bei normalem Wellengang nur wenig Wasser enthält. Ideal zum Sandburgen bauen, Entdeckungstouren und baden. Ebenfalls der Hafenstrand hat viel Sand zu bieten, und ruhigen Wellengang dank der Hafenmauer, so dass sich diese Strände auch bei stürmischerem Wellengang eigentlich immer zum baden eignen.

Der Atlantik ist oft wild, Gomera ist keine typische Badeinsel. Trotzdem kann man meist im Meer schwimmen, und oft auch surfen.

Abends kann man der untergehenden Sonne zuschauen, inklusive  diverse Beachevents, oder ganz meditativ .

 

 

 

 

 

 

 

Webcam La Puntilla

Webcam Hafen

Sandstrand und Fischerboote am Hafen von Vueltas

Naturschwimmbecken "Babybeach" Playa Charco del Conde.

Strandweg von Vueltas nach La Playa. Im Hintergrund der Ortsteil La Playa.

In La Playa gibt es tägliche Musik-Events von sehr guter Qualität. Ebenfalls in Vueltas, Borbalan, La Calera finden tageweise Veranstaltungen statt.